Hotline: +49 1234 5678 your@company.com
Berichte

Tagestour

13.09.2020

Einzige Tagestour unserer Touren- und Wandergruppe auf die Brecherspitze und das Rotwandhaus am Spitzingsee. Ein Highlight bei strahlendem Spätsommerwetter und großer Beteiligung.

Alle geplanten Tagestouren mussten wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr abgesagt werden.  Aufgrund großer Nachfragen und der derzeitigen Lockerungen haben wir, die Wander- und Tourenleitung uns entschlossen, nach Rücksprache mit dem Busunternehmen und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelung doch noch eine gemeinsame Bergtour am Sonntag, den 13. September zu wagen. Das  ursprünglich vorgesehene Ziel, der „Mittenwalder Höhenweg“ war  wegen zu großem Risiko und der befürchteten zweiten Coronawelle nicht zu realisieren  und  deshalb haben wir es, wie alle anderen ausgefallenen Touren auf 2021 verschoben.

Erstaunt waren wir, dass sich für die Ersatztour auf die Brecherspitze gleich 21 Teilnehmer und für die Rotwandtour 18 Teilnehmer anmeldeten. Bei der Fahrtbesprechung im Casino wurden die einzelnen Regelungen und Vorsichtsmaßnahmen ausführlich erläutert, wie Maskenpflicht im Bus und Mindestabstand während der Tour. Bei der günstigen Wettervorhersage war zudem mit einer Völkerwanderung und Andrang am Gipfel zu rechnen.

Für die Tourengeher begann der Weg unter der Leitung von Sven Rau und Günter Fleckenstein entlang des Spitzingsees und hinauf zur Unteren- und Oberen Firstalm. Während der Trinkpause konnten wir den Almabtrieb miterleben. Im Anstieg auf den vorderen Gipfel der Brecherspitze und auf dem Gipfelgrat war der geforderte Mindestabstand bei starkem Gegenverkehr für alle eine Herausforderung. Langer Aufenthalt auf dem Gipfel war deshalb nicht ratsam. So erfreuten wir uns kurz über den herrlichen Rundblick und suchten abseits der Menschenansammlung ein ruhiges Plätzchen. Über den wesentlich ruhigeren Weiterweg zur Unteren Firstalm und hinauf zum Stümpfling und einen reizvollen Abstieg auf dem Sommerweg erreichten wir nach 6 Stunden das Blecksteinhaus und warteten auf die Wandergruppe.

Ihr Tagesziel war unter der Leitung von Günther Ast und Manfred Sukopp zunächst das Rotwandhaus, das sie von Spitzing auf dem Forstweg erreichten. Ein Teil der Gruppe gönnte sich auf der Terrasse den Blick zu den Ruchenköpfen und genoss das Bergpanorama der nahegelegenen Voralpengipfel bis zu den Hohen Tauern. Einige Wanderer bestiegen noch als Zugabe die Rotwand , um zu dem gleichen Genuss zu kommen. Auch für sie war das Einhalten von Mindestabstand eine Herausforderung, die es zu meistern galt. Gemeinsam beschlossen die 18 Wanderer den Abstieg über den Pfanngraben, der in seiner Schönheit zu einem weiteren Höhenpunkt ihrer Tagestour wurde. Wie geplant konnten sie sich mit unseren Tourengehern auf der Terrasse des Blecksteinhauses treffen und die vorbestellte Mahlzeit einnehmen. Alle waren begeistert von der gelungenen Tagestour.

Der bei diesem herrlichen Spätsommertag auf der Heimfahrt erwartete Stau bis zur Autobahnauffahrt bei Weyarn konnte die Stimmung jedenfalls nicht trüben.

Tourenbericht von Flecko

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© 2020 All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap